Rathaus / WirtschaftTourismus

Detail-Veranstaltung

Meditations-Retreat (Rückzug aus dem Alltag) zur Praxis des Geistestrainings mit Dr. Tina Draszczyk

06.09.2018
bis 09.09.2018
Meditations-Retreat (Rückzug aus dem Alltag)  zur Praxis des Geistestrainings  mit Dr. Tina Draszczyk

Das Geistestraining (Tib. Lojong) ist eine Praxis, durch die sich unser eigentliches Wesen, unsere Buddha-Natur, entfalten kann. Shamar Rinpoche betonte, dass der Fokus auf diese Praxis genüge, um den gesamten Weg des Erwachens zu durchlaufen. Mit seinem Buch Lojong, der buddhistische Weg zu Mitgefühl und Weisheit hat er uns einen klaren, kurzen und doch sehr umfassenden Leitfaden für diese Praxis hinterlassen. Dieses kurze Retreat gibt uns die Möglichkeit, konzentriert in die Meditation des Lojong einzutauchen, sie zu erlernen bzw. zu vertiefen. Um es in Shamar Rinpoches Worten zu sagen: „Versteht, dass es keine Beschäftigung im Leben gibt, die lohnender ist als Meditation. … Mit dem eindeutigen Verständnis, dass es absolut nichts Wichtigeres im Leben gibt als Meditationspraxis, meditiert einfach, wann immer es während des Tages möglich ist. Tatsächlich gibt es im Leben sonst nichts zu erlangen.“

In diesem Sinn werden wir die Tage für unsere Praxis und den Austausch darüber nutzen. Auch Phasen der Stille gehören dazu, in denen wir schweigen und uns nicht in sozialen Medien u.Ä. aufhalten. Morgens und abends machen wir entsprechende Rezitationen.

Kurszeiten: Donnerstagabend, 20 Uhr bis Sonntagmittag. Bitte informieren Sie sich zum Ablauf dieses Seminares auf unserer Webseite.

Dr. Tina Draszczyk ist Tibetologin, Dolmetscherin und Achtsamkeitslehrerin und praktiziert seit über 30 Jahren in der Karma Kagyü-Tradition. Lehrtätigkeit im Karma Kagyü-Zentrum Wien, vertiefende buddhistische Studien sowie Übersetzungstätigkeit im K.I.B.I. (Karmapa International Buddhist Institute) in Neu-Delhi, Indien. Abschluss als Acharya.

Kostenbeitrag für den ges. Kurs: € 125 (erm. € 100). Die Ermäßigung gilt für Fördermitglieder von Bodhi Path Renchen-Ulm, für Arbeitslose, Studentinnen, Studenten und RentnerInnen.

zurück